Spare Ribs Sous Vide

Inspiriert von Falk Kulinarium gibts heute mal lecker Spare Ribs Sous Vide.

Vorbereitung: 

Als erstes muss die Silberhaut von den Ribs entfernt werden. Einfach mit einem stumpfen Gegenstand (z.b. Messer Rückseite) an einer Stelle Anheben und anschließend kann sich einfach mit dem Finger abgezogen werden. Da so ein Rib etwas zu groß für meine Beutel sind, habe ich diese halbiert und anschließend schön einbalsamiert. Ich habe einmal das BBQ Pork Rub (Amazon)  und das Baharat Rub von „Alte Gewürzmühle“ verwendet. Manche Ribs mit BBQ Sauce noch bepinselt und manche nicht. Probierrunde.

Jetzt einvakuumieren. Dabei am besten die Tüte umstölpen, damit die Schweißfläche nicht beim reinpacken des Grillguts verschmutzt. Vor dem Vakuumieren kontrollieren dass keine scharfkantigen Knochen herrausstehen (sollte dies so sein, kann man die Ribs vorher nochmal in Frischhaltefolie einwickeln), damit die Tüten nicht undicht werden im Wasserbad.

24 Stunden bei 62°C ins Wasserbad. Dann sollte das zähe Kollagen  butterzart sein…

 

Nach dem Planschen kommen die Ribs entweder direkt auf den Grill oder werden in Eiswasser abgekühlt.  Nach dem raschen abkühlen kann man sie ruhig etwas im Kühlschrank aufbewahren bis der gewünschte Zeitpuunkt gekommen ist.

Beim Grillen kann man dann volldampf geben und bei 250 °C die Ribs schön für 7-10 Minuten bräunen – zum Ende hin mit etwas BBQ Sauce bepinseln (nicht zu früh, sonst wirds schwarz und bitter).

Jetzt solltest du herrlich saftige Ribs haben die vom Knochen schon beim Anschauen runterfallen – Guten Apptetit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.