Rosmarin Öl auf die Sous Vide Art

In den Tagen zwischen Weihnachten und Sylvester habe ich meinen Melissa Sous Vide Stick (zum Testbericht) ausgiebig getestet. Dabei habe ich ein Rezept ausprobiert, dass ich schon länger mal testen wollte: Rosmarin Öl  à la Sous Vide.

Die Idee dahinter, durch die stetige Wärme wird das Aroma der Kräuter relativ schnell an das Öl abgegeben und man bekommt so ein aromatisches Öl ohne wochenlange Wartezeit.

So gehts:

  • Olivenöl mit Rosmarinzweigen in einen Beutel geben
  • Olivenöl im Beutel verschweißen (Nur schweißen, auf keinen Fall Vakuum Taste drücken – außer bei Kammer-Geräten)
  • ins Bad für mind. 3h bei 55°C
  • danach das Öl filtern… Wer noch Kaffeefilter besitzt, diese eignen sich wunderbar. Ansonsten geht auch Küchenrolle
  • Abfüllen und noch einen frischen Zweig zur Deko dazu

Lecker. Eignet sich super um nach dem Scharf anbraten die letzten 10 Sekunden noch mit etwas Aroma zu versehen….natürlich auch für alles andere.

 

Hinweis: Aufgrund der möglichen Gefahr von Botulismus Keimen sollte man nur komplett getrocknete Kräuter verwenden. Möchte man frische verwenden, so sollten diese kurz auf über 100°C erhitzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.