Rinderfilet mit Curry Reis – Schmiedeeiserne Pfanne getestet

Die Tage gab es bei Aldi Schmiede-eiserne Pfannen im Angebot und da konnte ich nicht widerstehen. Die überall hochgelobten Pfannen sollen ja ein wahres Wunder sein, wenn es darum geht etwas richtig scharf anzubraten.

DSC_1008Die Pfannen müssen vor erster Benutzung erst einmal eingebrannt werden. Dies kann man hervorragend mit Leinöl machen, da dies überhaupt keine Hitze verträgt und schnell einbrennt. Die Prozedur macht ordentlich Rauch und Gestank. Wer kann sollte es am Besten draußen auf dem Gasgrill machen.

Richtig eingebrannt, dann ist der Boden komplett Schwarz und die Pfanne hat eine natürliche Anti-Haft-Beschichtung entwickelt.

Um das Ganze auch zu testen habe ich mir Rinderfilet besorgt und 1,5 Stunden bei 57°C gebadet (GöGa mag es nicht allzu rot). Dann 30-40 Sekunden jede Seite in der Pfanne angebraten und fertig war ein herrliches Rinderfilet mit einer tollen Kruste einem einem sehr guten Garpunkt (auf dem Bild sieht es wesentlich „durcher“ aus, als es eigentlich war).

Fazit: Mit der Pfanne werd ich auf jedenfall ein paar weitere Experimente machen. Tolles Ding!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.